Kohlenhydrate

Jeder Mensch benötigt Kohlenhydrate. Sie liefern uns wichtige Energie, die wir für einen erfolgreichen Tag benötigen. Deshalb bin ich absolut kein Fan von Low-Carb-Diäten (oder generell von Diäten). Es kommt aber natürlich immer auf die Art von Kohlehydrate an, die man zu sich nimmt - denn nicht alle sind gleich sättigend oder "gesund". Bespielsweise versuche ich, so gut wie möglich auf Weizenprodukte zu verzichten. Weizen ist nämlich ein Getreide, das nur kurzfristig satt macht und den Appetit zusätzlich anregt. 

 

Ich habe in unterstehender Liste für Euch ein paar Lebensmittel zusammengefasst, die ihr meiner Meinung nach ohne schlechtes Gewissen zu Euch nehmen könnt. 


Dinkel

In Supermärkten finden sich immer mehr Getreideprodukte, die aus Dinkel hergestellt werden. Dinkel ist eine gute Alternative für Weizen und schmeckt mir persönlich am besten. Ob Dinkelbrot, Dinkelflocken oder Urdinkelpasta - das Getreide enthält mehr Mineralstoffe und Spurenelemente als Weizen und ausserdem auch mehr Vitamine. 


Roggen

Roggen ist ebenfalls eine gute Alternative zu Weizen. Das Knäckebrot, das ich sehr oft kaufe, besteht beispielsweise aus Roggenvollkornmehl. Oder auch verschiedene Cracker gibt's mit Roggenmehl. Die Vorteile gegenüber Weizen sind ähnlich der des Dinkels. 


Linsen und andere Hülsenfrüchte

Linsen und andere Hülsenfrüchte wie Kidneybohnen oder Kichererbsen sind nicht nur eine gute Eiweissquelle, sie machen aufgrund der vielen Ballaststoffe auch lange satt und sind vielfältig einsetzbar. Am meisten verwende ich Linsen für Eintöpfe, Kidneybohnen in Salaten und Kichererbsen in einem Curry oder als Suppe. Was ich immer mehr in den Läden sehe ist Pasta aus Hülsenfrüchten, eine super Alternative zur Weizenpasta. 


Nüsse

Cashewkerne, Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, Pekannüsse, Paranüsse...die Liste ist beinahe unendlich :-) Nüsse sind fester Bestandteil meiner täglichen Essgewohnheiten - wenn ich sie nicht in mein Müsli oder Porridge gebe, dann als Snack zwischendurch. Aber aufgepasst: Nüsse sind zwar aufgrund des vielen Eiweiss & der Ballaststoffe sehr gesund, sie enthalten aber auch viel Fett und sind somit auch kleine Kalorienbomben. Es gilt ausserdem eine Faustregel: 1 Handvoll Nüsse pro Tag sollen gesund sein (ups, bei mir ist's immer etwas mehr...)


Mais

Für alle Gluten-Allergiker eine gute Nachricht: viele Weizenprodukte gibt's mittlerweile auch alternativ mit Mais (z.B. Pasta, Brot, Lasagne). Was ich auch sehr mag sind Maiswaffeln, welche es mittlerweile in verschiedenen Sorten gibt und sich als Snack aufgrund der wenigen Kalorien optimal eignen.